Washington (AFP) Nach dem Tod von Saudi-Arabiens König Abdallah erwarten die USA keine Veränderungen in den Beziehungen zu dem engen Verbündeten am Golf. "Wir haben eine lange Geschichte der Zusammenarbeit", sagte US-Außenamtssprecherin Jen Psaki am Freitag in Washington. "Wir haben keine Anzeichen, dass sich etwas an dieser Zusammenarbeit ändern wird." Unter Abdallah war Saudi-Arabien einer der wichtigsten Partner der Vereinigten Staaten im Kampf gegen das Terrornetzwerk Al-Kaida und die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS).