München (AFP) Der Gewinn des Siemens-Konzerns ist im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres stark zurückgegangen. Das Ergebnis nach Steuern schrumpfte im Vorjahresvergleich um 25 Prozent auf rund 1,1 Milliarden Euro, wie der Technologieriese am Dienstag in München mitteilte. Während der Umsatz des Konzerns von Oktober bis Dezember um drei Prozent auf 17,4 Milliarden Euro zulegte, sank der Auftragseingang um 13 Prozent auf etwa 18 Milliarden Euro.