Brüssel (AFP) Nach den Wahlen im hoch verschuldeten Griechenland nimmt die Eurozone noch diese Woche Gespräche mit der neuen Linksregierung in Athen auf. Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem werde am Freitag zu einem Treffen mit Regierungschef Alexis Tsipras in die griechische Hauptstadt reisen, sagte eine Sprecherin des niederländischen Finanzministers am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Ziel sei es zunächst, "sich gegenseitig kennenzulernen". Auch ein Treffen mit dem designierten Finanzminister Giannis Varoufakis ist den Angaben zufolge geplant.