Sanaa (AFP) Der vor zehn Tagen von schiitischen Milizionären verschleppte Stabschef des jemenitischen Präsidenten, Ahmed Awad bin Mubarak, ist freigelassen worden. Die Huthi-Rebellen hätten Mubarak am Dienstag an eine Gruppe von Unterhändlern übergeben, sagte der an den Gesprächen beteiligte Hussam al-Schargabi der Nachrichtenagentur AFP. Der Stabschef sei anschließend von einem Stammesführer seiner Heimatprovinz Tschabwa in Empfang genommen worden.