Kano (AFP) Bei neuen Angriffen der Extremistengruppe Boko Haram im Nordosten Nigerias sind nach Angaben eines örtlichen Parlamentsabgeordneten zahlreiche Menschen getötet und andere zur Flucht in die Berge gezwungen worden. Adamu Kamale sagte am Dienstag, im Distrikt Michika des Bundesstaats Adamawa seien bewaffnete Milizionäre von Boko Haram in den vergangenen zwei Wochen "von Tür zu Tür" gegangen, um Menschen, darunter auch alte, zu töten.