Juba (AFP) Südsudanesische Rebellen haben nach Angaben der Vereinten Nationen am Dienstag etwa 280 Kindersoldaten in die Freiheit entlassen. Dies sei die erste Gruppe von rund 3000 minderjährigen Kämpfern, die freigelassen werden sollten, teilte das UN-Kinderhilfswerk Unicef mit. Tausende weitere Kinder kämpften darüber hinaus allerdings weiterhin in den Reihen der Aufständischen. Für das vergangene Jahr beziffert Unicef die Zahl der Kindersoldaten im Südsudan auf etwa 12.000. Zumeist handele es sich um Jungen.