Berlin (AFP) Die Arbeit der internationalen Beobachter in der Ostukraine wird nach Angaben von OSZE-Generalsekretär Lamberto Zannier immer gefährlicher. "Es ist schon fast eine Blauhelm-Mission, die wir dort übernommen haben – ohne, dass wir dafür ausgerüstet wären", sagte der Generalsekretär der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa der Zeitung "Die Welt" (Dienstagsausgabe). Deshalb stelle seine Organisation inzwischen mehr Zivilisten mit militärischem Hintergrund ein.