Potsdam (AFP) Die Bundespolizei ist mit einer großangelegten Razzia gegen international operierende Schleuserbanden vorgegangen. Mehr als 500 Spezialkräfte und andere Beamte durchsuchten am Mittwoch in neun Bundesländern 44 Wohnungen und Geschäftsräume und vollstreckten elf Haftbefehle, wie das Präsidium der Bundespolizei am Donnerstag in Potsdam mitteilte. Zugleich gab es in Bulgarien und den Niederlanden über die europäische Polizeibehörde Europol koordinierte Zugriffe. Dabei wurde ein weiterer Haftbefehl vollstreckt.