Dresden (AFP) Nach dem Rücktritt der halben Pegida-Spitze rechnet SPD-Chef Sigmar Gabriel mit dem beginnenden Niedergang der islamkritischen Bewegung. Aus seiner Sicht sei "wahrscheinlich der öffentliche Zentit dieser Demonstrationen überschritten", sagte Gabriel am Mittwochabend in der ZDF-Sendung "Was nun?". Die Pegida-Organisatoren zerlegten sich selbst, "was ja vielleicht auch eine Erlösung für Dresden ist".