Washington (AFP) Mehr als 50 Jahre nach ihrer Verurteilung zu Lagerhaft wegen Aufenthalts in einem seinerzeit Weißen vorbehaltenen Restaurant hat ein US-Gericht eine Gruppe schwarzer Menschenrechtsaktivisten rehabilitiert. Die unter dem Namen Friendship Nine bekannte Gruppe sei entlastet, entschied das Gericht in der Stadt Rock Hill im südöstlichen Bundesstaat South Carolina am Mittwoch. "Wir können die Geschichte nicht umschreiben, aber wir können sie korrigieren", sagte Richter John Hayes der Tageszeitung "Charlotte Observer" zufolge in dem als symbolisch geltenden Verfahren.