Miami (SID) - Lasersegler Philipp Buhl sorgt beim ersten Weltcup des Jahres der Olympiasegler vor Miami für Furore. Vor den abschließenden beiden Regatta-Tagen liegt der 25-Jährige aus Immenstadt auf Rang zwei. Schneller unterwegs ist bislang nur der Brite Nick Thompson. 

Auch die Hamburger Europameister Erik Heil und Thomas Plößel (25/26) arbeiteten sich weiter nach vorne und liegen in der Zwischenwertung der 49er auf Rang 12. Die 470er-Männer Ferdinand Gerz (26, Tutzing) und Oliver Szymanski (24, Berlin) rutschten dagegen auf den elften Platz ab.