Köln (AFP) Politiker der Linken haben die deutsch-französischen Gespräche über die Ukraine-Krise in Moskau gelobt und hoffen auf weitere Verhandlungen. Der Linken-Außenpolitiker Stefan Liebich sagte am Samstag im WDR, er hoffe, dass die "konstruktiven Gespräche" in den kommenden Tagen noch Ergebnisse bringen könnten. Der Vize-Fraktionsvorsitzende der Partei im Bundestag, Wolfgang Gehrcke, betonte im RBB, die Gespräche seien nicht abgebrochen worden. "Also ich denke, das Glas ist halbvoll und nicht halbleer."