Passau (AFP) Im Streit um ein Einwanderungsgesetz hat der Fraktionschef der SPD im Bundestag, Thomas Oppermann, ein Positionspapier seiner Partei bis März angekündigt. Er plädierte in der "Passauer Neuen Presse" vom Samstag erneut für ein nachfrageorientiertes, flexibles Punktesystem, um "junge, gut ausgebildete Menschen" für den deutschen Arbeitsmarkt zu bekommen und nach Bedarf zu halten. Er sei aber für "gute Vorschläge offen", fügte er hinzu.