Den Haag (dpa) - Der Vorsitzende der Eurogruppe, Jeroen Dijsselbloem, will bis zum 16. Februar Klarheit über Griechenlands künftige Finanzpolitik haben. Bis zu diesem Datum brauche man einen Zeitrahmen für das weitere Vorgehen, sagte eine Sprecherin des niederländischen Finanzministers der Deutschen Presse-Agentur. Als Ultimatum wolle Dijsselbloem das aber nicht bezeichnen. Sie nahm damit Stellung zu Medienberichten, wonach Dijsselbloem bis zum Treffen der Euro-Finanzminister am 16. Februar eine Entscheidung Athens fordere.