Köln (SID) - Der Treffer zum WM-Triumph von Rio ist das Tor des Jahres. Mario Götzes Volleyschuss ins lange Eck zum 1:0 in der 113. Minute des Endspiels im Maracana gegen Argentinien erhielt bei der Wahl der ARD-Sportschau wie erwartet die meisten Stimmen. 

47,7 Prozent wählten das Tor des Münchners, das der deutschen Fußball-Nationalmannschaft den vierten WM-Titel bescherte. Der Paderborner Moritz Stoppelkamp (18,8 Prozent) landete mit seinem spektakulären Treffer aus 82,3 Metern beim 2:0 des Bundesliga-Neulings gegen Hannover 96 auf dem zweiten Platz. Dritter wurde der Klaas-Jan Huntelaar (6,1 Prozent) mit seinem Gewaltschuss in den Winkel beim 1:6 im Achtelfinale der Champions League gegen Real Madrid. 

In der seit 1971 durchgeführten Wahl ist damit zum zehnten Mal ein Bayern-Profi Torschütze des Jahres: nach Gerd Müller (1972, 1976), Karl-Heinz Rummenigge (1980, 1981), Jürgen Wegmann (1988), Klaus Augenthaler (1989), Lothar Matthäus (1992), Jean-Pierre Papin (1995), Giovane Elber (1999) nun Götze.