Sanaa (AFP) Einen Tag nach ihrer Machtübernahme im Jemen hat die schiitische Huthi-Miliz die Bildung einer sogenannten Sicherheitskommission verkündet. Das Gremium werde bis zur Bildung eines Präsidentschaftsrats die "Angelegenheiten des Landes" regeln, hieß es in einer Erklärung, die am Samstag von der seit Januar von den Huthis kontrollierten amtlichen Nachrichtenagentur Saba verbreitet wurde. Der Kommission, die aus insgesamt 18 Mitgliedern besteht, gehören demnach auch der Verteidigungs- und der Innenminister des zurückgetretenen Staatschefs Rabbo Mansur Hadi an.