Wellington (AFP) Mit einer an einen Phallus erinnernden Skulptur hat ein neuseeländischer Künstler in seiner Heimat für Aufsehen gesorgt. Die von der Stadtverwaltung von Auckland für umgerechnet 130.000 Euro in Auftrag gegebene Skulptur "Transit Cloud" (Transit-Wolke) aus Aluminium-Geflecht hängt über einem Fußgängerweg in der Nähe eines wichtigen Verkehrsknotenpunkt, an dem täglich tausende von Pendlern vorüberkommen. Doch an eine Wolke denken offenbar die wenigsten, wenn sie das Werk sehen: "Ist das nicht unanständig? Was soll es sonst sein?" sagte die Passantin Janine Waters dem "New Zealand Herald" vom Samstag.