Washington (AFP) Angesichts von Spekulationen um eine Verschiebung der Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Nigeria haben die USA ein Festhalten am Wahltermin gefordert. Die USA unterstützten einen "friedlichen, freien, transparenten und glaubwürdigen Wahlprozess" in Nigeria und forderten alle Beteiligten zum Gewaltverzicht auf, erklärte US-Außenamtssprecherin Marie Harf am Freitag (Ortszeit) in Washington. Zudem erwarte die US-Regierung, dass die Wahlen "pünktlich" abgehalten würden.