Istanbul (AFP) Mindestens sieben Bootsflüchtlinge sind auf dem Weg über das Mittelmeer nach Europa ertrunken, als ihr Boot vor der türkischen Küste nach einem Motorschaden sank. Zwei weitere wurden noch vermisst, sagte der Gouverneur der türkischen Provinz Mugla, Amir Cicek, am Samstag der Nachrichtenagentur Anadolu. Die Flüchtlinge hätten von der Türkei aus versucht, auf die griechische Insel Kos zu gelangen.