Washington (AFP) Die Eltern der angeblich bei einem Luftangriff in Syrien getöteten US-Geisel Kayla Jean Mueller hoffen darauf, dass ihre Tochter noch am Leben ist. Sie seien zwar "beunruhigt", aber "immer noch hoffnungsvoll, dass Kayla lebt", heißt es in einer Erklärung der Eltern, die der Fernsehsender NBC News veröffentlichte. Darin appellieren Carl und Marsha Mueller an die Geiselnehmer, sich bei ihnen zu melden.