Kandahar (AFP) Vor dem Beginn der alljährlichen sogenannten Frühjahrsoffensive der Taliban haben die afghanischen Streitkräfte einen Großangriff auf deren Hochburgen gestartet. Unterstützt von Polizeikräften kämpften Soldaten seit Montag in vier Bezirken der südafghanischen Unruheprovinz Helmand gegen die radikalislamischen Aufständischen, teilten das Verteidigungsministerium und der Kommandeur des Einsatzes am Dienstag mit. Mindestens 76 Taliban-Kämpfer wurden demnach am ersten Tag getötet. Ziel des Einsatzes sei es, die Taliban vor dem erwarteten Beginn ihrer Offensive im April entscheidend zu schwächen.