Rio de Janeiro (AFP) Mit einer Hommage an die Schönheit, ihre bald 450 Jahre alte Stadt, an Brasiliens Kunst und eine berühmte Persönlichkeit des brasilianschen Karnevals sind am Montagabend die Paraden von Rio de Janeiros besten Sambaschulen zu Ende gegangen. Mehr als 72.000 Zuschauer verfolgten ausgelassen das farbenprächtige Spektakel der rund 30.000 Umzugsteilnehmer im berühmten Sambodrom. Im Gegensatz zum Vortag störte kein Dauerregen das fröhliche Fest. Der Sieger der diesjährigen Umzüge wird am Mittwoch ausgezeichnet.