Berlin (AFP) Im Dauerstreit mit der EU-Kommission über das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hat die Bundesregierung das Brüsseler Gremium verklagt. Die Klage vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) sei Anfang Februar eingereicht worden, sagte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP und bestätigte damit einen Bericht von "Spiegel Online". Es solle "die grundsätzliche Rechtsfrage" geklärt werden, ob das EEG als Beihilfe einzustufen ist.