Paris (AFP) Der bei der Berlinale ausgezeichnete Film "Taxi" des iranischen Regisseurs Jafar Panahi ist bereits in über 30 Länder verkauft worden. Der internationale Filmvertrieb Celluloid Dreams erklärte am Montag in Paris, "Taxi" werde in rund 20 europäischen Ländern sowie in Russland und der Türkei zu sehen sein. Außerdem hätten etwa Taiwan, Hongkong, China, Brasilien und Kolumbien den Film bestellt, der im Iran verboten ist. Verhandlungen liefen demnach noch mit Großbritannien und den USA.