Paris (AFP) Frankreich bleibt das bei Touristen beliebteste Land der Welt, die Besucherzahlen stagnieren aber. Im vergangenen Jahr kamen 84,7 Millionen ausländische Urlauber nach Frankreich und damit so viele wie 2013, erklärte der Tourismus-Unternehmerverband Alliance 46.2 am Montagabend unter Berufung auf vorläufige Zahlen der Welttourismusorganisation. Laut dem Branchenmagazin "L'Echo Touristique" ist es das erste Mal seit dem Krisenjahr 2009, dass die Touristenzahlen in Frankreich nicht wachsen. Damals war die Zahl der ausländischen Besucher um drei Prozent gesunken.