Stuttgart (AFP) Der stellvertretende Unionsfraktionschef Franz Josef Jung hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (beide CDU) aufgefordert, der Landes- und Bündnisverteidigung im neuen Weißbuch der Bundeswehr mehr Priorität einzuräumen. Russland habe mit seinem Verhalten im Ukraine-Konflikt "die Friedensordnung in Frage" gestellt, sagte der frühere Verteidigungsminister der "Stuttgarter Zeitung" vom Dienstag. Im vorigen Weißbuch aus dem Jahr 2006 hätten die Auslandseinsätze Vorrang gehabt. "Heute ist die Schutz- und Verteidigungsfähigkeit wieder stärker gefragt", sagte Jung.