Rom (AFP) Eine mit der Bekämpfung des sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche beauftragte Bildungseinrichtung hat in Rom ihre Arbeit aufgenommen. Das in der päpstlichen Universität Gregoriana untergebrachte Kinderschutzzentrum wurde am Montag von seinem Leiter, dem deutschen Jesuiten und Psychologieprofessoren Hans Zollner, vorgestellt. Die Einrichtung war während einer vorherigen Testphase von drei Jahren noch in München angesiedelt.