Jerusalem (AFP) Aus purem Zufall haben Hobbytaucher vor dem israelischen Küstenort Caesarea einen Goldschatz entdeckt. 2000 Münzen aus der Zeit der Fatimiden wurden vom Hafengrund geborgen, wie die Antikenverwaltung am Dienstag bekanntgab. Es handele sich um den "größten je in Israel gefundenen Goldschatz", er wiege neun Kilo und sei von "unschätzbarem" Wert.