Turin (AFP) Zu Fuß haben hunderte Taxifahrer in der italienischen Großstadt Turin gegen den umstrittenen US-Fahrdienstvermittler Uber demonstriert. Ihr Protest richtete sich am Dienstag in erster Linie gegen eine Gerichtsentscheidung zugunsten eines Uber-Fahrers. "Von den Institutionen, die nicht gegen illegale Fahrer vorgehen, verlangen wir, die Gesetze und unsere Arbeit zu respektieren", forderten die Taxifahrer auf einem in Turin verteilten Flugblatt. Uber reagierte auf den Protest und senkte für den gesamten Tag die Fahrpreise um 20 Prozent.