Pristina (AFP) Der kosovarische Regierungschef Isa Mustafa hat seine Landsleute dazu aufgerufen, trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage nicht auszuwandern. "Die Menschen haben keinen Grund, das Kosovo zu verlassen", sagte Mustafa am Dienstag bei einer Parlamentssitzung zum siebten Jahrestag der Unabhängigkeit in Pristina mit Blick auf die derzeitige Massenflucht aus dem Kosovo. "Die Zukunft des Kosovo und seiner Bürger wird glänzender und erfolgreicher sein", versprach Mustafa. Er forderte ein entschiedenes Vorgehen im Kampf gegen die grassierende Arbeitslosigkeit, gegen Armut, Korruption und die organisierte Kriminalität.