Soledar (AFP) Nach erbitterten Kämpfen mit der Armee haben die prorussischen Rebellen offenbar weitgehend die Kontrolle über die ostukrainische Stadt Debalzewe übernommen. Etwa 80 Prozent des strategisch wichtigen Bahnknotenpunkts seien in der Hand prorussischer Kämpfer, sagte ein Rebellenführer am Dienstag dem russischen Nachrichtenportal "LifeNews". Die anhaltenden Gefechte gefährden den ohnehin fragilen Friedensprozess. Kiew forderte eine "entschiedene Reaktion" des Westens auf die Rebellenoffensive.