Frankfurt/Main (AFP) Die Deutsche Bahn hat sich im Tarifstreit mit der Lokführergewerkschaft GDL optimistisch gezeigt, einen drohenden Streik noch abwenden zu können. "Wir sind in Kontakt und reden miteinander", sagte Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber am Donnerstag in Frankfurt am Main. Bahn und GDL seien "nahe an einer Verständigung". Zwar sei der Tarifkonflikt unverändert "komplex und kompliziert", sagte Weber weiter. Die Bahn sehe aber bislang keine Veranlassung, in den Fahrplan einzugreifen und provisorisch weniger Züge fahren zu lassen.