Wiesbaden (AFP) Erstmals seit der Wiedervereinigung sind im vergangenen Quartal mehr als 43 Millionen Menschen in Deutschland erwerbstätig gewesen. Im Vergleich zum vierten Quartal 2013 wuchs die Zahl der Erwerbstätigen um 412.000 Menschen oder ein Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag nach vorläufigen Berechnungen mitteilte. Gegenüber dem dritten Quartal erhöhte sich die Zahl um 165.000 oder 0,4 Prozent.