Bobigny (AFP) Zwei als Polizisten verkleidete Diebe haben einem französischen Rentner 13 Goldbarren im Wert von insgesamt 450.000 Euro gestohlen. Die beiden Schwindler klingelten im Pariser Vorort Bobigny an der Tür des 69-Jährigen und sagten, sie ermittelten im Fall eines Goldraubs, wie am Mittwoch aus Ermittlerkreisen verlautete. "Sie fragten ihn, ob er Gold besitze. Er sagte, das tue er, und dann zeigte er ihnen die Goldbarren." Einer der beiden Diebe habe den Mann dann abgelenkt, während der andere die Barren eingesteckt habe.