Rom (SID) - Bei Ausschreitungen von Hooligans des niederländischen Fußball-Erstligisten Feyenoord Rotterdam vor dem Europa-League-Spiel bei AS Rom sind mehrere italienische Polizisten verletzt worden. Nach Angaben des niederländischen TV-Senders NOS nahmen die Sicherheitskräfte 20 Krawallmacher wegen "grober Störung der öffentlichen Ordnung" fest.

Rund 200 Feyenoord-Randalierer hatten sich am Vorabend des als Risikospiel eingestuften Europacup-Duells auf dem Campo di Fiori der Metropole eine Massenschlägerei geliefert. Als die Polizei anrückte, bewarfen betrunkene Feyenoord-Anhänger die Beamten mit Flaschen.