Paris (SID) - Maximilian Levy (Berlin) hat bei der Bahnrad-WM in Paris eine Medaille im Keirin knapp verfehlt. Der Olympia-Zweite von London 2012 zeigte im Vélodrome National ein engagiertes Rennen und lag eine halbe Runde vor dem Ziel in Führung, konnte diese aber nach langer Fahrt an der Spitze des Sechser-Feldes nicht halten und musste sich mit dem vierten Rang begnügen.

Gold ging an Titelverteidiger Francois Pervis aus Frankreich, der Edward Dawkins aus Neuseeland und Azizulhasni Awang aus Malaysia auf die Plätze verwies.

Sprint-Vizeweltmeister Stefan Bötticher (Leinefelde) hatte als Viertplatzierter der zweiten Runde das Finale um Gold in einem Fotofinish verfehlt und wurde Achter. Der Vorjahresvierte Joachim Eilers (Köln) schied dagegen schon in der ersten Runde aus.