Frankfurt/Main (dpa) - Für die Kunden der Deutschen Bahn bleibt die Planung der nächsten Tage unsicher. Noch immer droht dem Verkehrskonzern ein Streik der Lokführer. Es schien heute aber auch möglich, dass die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer den Ausstand noch abbläst. Bis zum Nachmittag nannte die GDL keinen Streiktermin. Die Bahn versucht, die Gewerkschaft von ihrem Vorhaben abzubringen. Sie redeten miteinander, sie seien in Kontakt, sagte Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber in Frankfurt.