Bonn (AFP) Die Forderung des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko nach einem internationalen Friedenseinsatz in der Ostukraine stößt in Berlin auf Skepsis. Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hält einen Blauhelm-Einsatz oder eine EU-Polizeimission dort für unrealistisch. "Eine solche Mission ist schwierig, weil sie auch die Zustimmung von Russland haben muss", sagte Erler am Donnerstag im Fernsehsender Phoenix.