Washington (AFP) Ein US-Militärberufungsgericht hat die Verurteilung des australischen Ex-Guantanamo-Häftlings David Hicks aufgehoben. Hicks sei zu Unrecht wegen Unterstützung des Terrorismus zu sieben Jahren Haft verurteilt worden, begründeten die Richter am Mittwoch ihre Entscheidung. Der Tatbestand "materielle Unterstützung des Terrorismus" sei kein Kriegsverbrechen gewesen und habe daher auch nicht von einem Militärgericht verhandelt werden dürfen.