Oklahoma City (SID) - Rückschlag für Basketball-Superstar Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks: Die Texaner bezogen bei den Oklahoma City Thunder mit 89:104 eine deutliche Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten um einen Hauptrunden-Platz in der nordamerikanischen Profiliga NBA.

Nowitzki war mit 14 Punkten noch bester Werfer der Mavs, die lediglich 35 Prozent ihrer Wurfversuche aus dem Feld im Korb unterbrachten. Der 36 Jahre alte Würzburger lag mit einer Ausbeute von sechs Körben bei 16 Würfen ebenfalls nur leicht über dem Schnitt. "Wir waren zu sehr mit uns selbst im Clinch, anstatt einfach Basketball zu spielen. Wir waren heute einfach zu schluderig", sagte Nowitzki.

Dallas rutschte nach der 20. Niederlage im 56. Saisonspiel auf Rang sechs im Westen ab, OKC belegt nun den achten und letzten Play-off-Platz. Dallas-Neuzugang Amare Stoudemire stand noch nicht im Kader. 

Aufseiten der Thunder glänzte dagegen einmal mehr All-Star-Game-MVP Russell Westbrook mit 34 Punkten. Herausragend spielte auch Power Forward Serge Ibaka, der mit 21 Punkten und 22 Rebounds ein beeindruckendes Double-Double auflegte.

Nach dem Spiel wurde bekannt, dass Oklahoma die Transferrechte des deutschen Nationalspielers Tibor Pleiß (25), der derzeit beim FC Barcelona unter Vertrag steht, an den Ligarivalen Utah Jazz abgegeben haben. Der Deal mit dem 2,18 m großen Center war Teil eines mehrere Spieler umfassenden Tauschgeschäfts. Pleiß war 2010 von den New Jersey Nets (mittlerweile Brooklyn Nets) gedraftet worden. In den vergangenen Jahren wurden seine Rechte zwischenzeitlich auch an die Atlanta Hawks übergeben, bei denen Nationalmannschaftskollege Dennis Schröder spielt.

Der 15-malige All-Star Kevin Garnett (38) kehrt dagegen im Spätherbst seiner Karriere zu den Minnesota Timberwolves zurück, bei denen er 1995 seine NBA-Karriere begann und zwölf Spielzeiten unter Vertrag stand. Der MVP von 2004 wechselte am letzten Tag der Transferperiode im Tausch mit Thaddeus Young von den Brooklyn Nets zurück in den Norden.