Berlin (AFP) Vorwürfe, Lügen, Propaganda: Im Konflikt mit Russland um die Ostukraine wird auch um die Deutungshoheit gekämpft. Das Auswärtige Amt hat für seine Diplomaten nun eine achtseitige "Handreichung" erarbeitet, um diesen "Fakten" gegen "häufige Behauptungen" an die Hand zu geben, wie Außenamtssprecherin Sawsan Chebli am Freitag in Berlin bestätigte. Der Titel des Dokuments: "Realitätscheck: Russische Behauptungen - unsere Antworten".