Paris (AFP) Eine Woche nach dem Minsker Abkommen zur Beilegung der Ukraine-Krise ist Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Freitag in Paris mit Frankreichs Staatschef François Hollande zusammengetroffen. Die Kanzlerin und der Präsident wollen sich insbesondere zur Lage in der Ostukraine sowie zu Griechenland austauschen. Anlass für Merkels Besuch ist die Vorbereitung des G-7-Gipfels im Juni im oberbayerischen Elmau.