Bonn (AFP) Sportliche Arbeitslose finden offenbar schneller einen Job als Sportmuffel. Zu diesem Schluss kommt eine Analyse, die das Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) am Freitag in Bonn veröffentlichte. Die Jobcenter sollten "sportliche Betätigung" gezielt einsetzen, um die Wiederbeschäftigungschancen "gerade von Langzeitarbeitslosen" zu steigern, heißt es darin.