Berlin (AFP) Kunden der Deutschen Bahn müssen weiter rätseln, wann der nächste Streik bei dem Konzern beginnt. Die Lokführergewerkschaft GDL machte bis Freitagnachmittag keine Angaben zu Beginn oder Dauer ihres nächsten Ausstandes. Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann kritisierte die Gewerkschaft im "Spiegel" scharf. Der Fahrgastverband Pro Bahn und der Deutsche Beamtenbund (dbb), dem die GDL angehört, machten sich derweil für ein Vermittlungsverfahren stark.