Falun (dpa) - Ein Jahr nach ihrem Olympia-Gold ist Carina Vogt bei den Weltmeisterschaften in Falun zum ersten Titel für die deutschen Skispringerinnen geflogen. Die 23-Jährige aus Degenfeld setzte sich auf der Normalschanze mit Weiten von 91,5 und 92 Metern vor der Japanerin Yuki Ito und Daniela Iraschko-Stolz aus Österreich durch. Bundestrainer Andreas Bauer war nach der Gala-Vorstellung seines Schützlings aus dem Häuschen. "Das ist ein traumhafter Tag für uns. Es freut mich sehr für sie", sagte Bauer.