Genf (AFP) Das Hochkommissariat für Menschenrechte der Vereinten Nationen hat den rassistischen Übergriff von Anhängern des Londoner Fußballclubs Chelsea gegen einen Schwarzen in der Pariser U-Bahn scharf kritisiert. Ein Sprecher teilte am Freitag mit, das "rassistische Verhalten" sei zu verurteilen. Der Vorfall zeige, dass es im Kampf gegen Rassismus im Fußball noch "einiges zu tun gibt". Es handle sich um keinen Einzelfall.