Dallas (SID) - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat mit seinen Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Profiliga NBA einen wichtigen Derbysieg eingefahren. Im Texas-Duell gelang dem Champion von 2011 gegen die Houston Rockets ein 111:100-Heimerfolg. Nach dem 37. Saisonsieg liegen die "Mavs" als Sechster im Westen hinter den Rockets auf Rang vier weiter auf Play-off-Kurs.

Derweil kassierte Nationalspieler Dennis Schröder mit den Atlanta Hawks eine überraschend deutliche Niederlage. Im Topspiel der Eastern Conference gegen die zweitplatzierten Toronto Raptors unterlag der Spitzenreiter in eigener Halle 80:105, hat aber nach der zweiten Niederlage in Serie mit der Bilanz von 43:12 noch sechs Siege mehr auf dem Konto als die Raptors (37:17).

Dallas, das noch ohne Neuzugang Amar'e Stoudemire auskommen musste, profitierte von einer geschlossenen Teamleistung in der Offensive. Acht Spieler punkteten zweistellig, Nowitzki steuerte beeinträchtigt von einer leichten Ellbogenblessur zwölf Zähler bei. "Es scheint nichts wirklich kaputt zu sein", sagte "Dirkules" nach einer  Röntgenuntersuchung: "Ich werde behandelt und bin dann wieder bereit."

Atlanta verlor derweil in einem schlechten dritten Viertel vollkommen den Faden. Am Ende standen für die Hawks 22 Ballverluste zu Buche, Schröder kam auf acht Zähler. Auf der Gegenseite überzeugte Louis Williams mit 26 Zählern als Topscorer der Partie.