Düsseldorf (AFP) Die Entwicklung am Arbeitsmarkt könnte nach Ansicht des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) bald zu einer Senkung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung führen. "Wir sehen für das laufende Jahr einen weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit um 50.000 und ein Beschäftigungsplus von 200.000 Personen", sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer der "Wirtschaftswoche" aus Düsseldorf laut einer Vorabmitteilung vom Samstag. "Wenn es in der Arbeitslosenversicherung dauerhaft Überschüsse gibt, dann sollten diese den Beitragszahlern zurückgegeben werden, also den Versicherten und den Unternehmen", fügte er hinzu.