Washington (AFP) Zwei Astronauten der Internationalen Raumstation (ISS) haben am Samstag den ersten von drei Ausflügen ins All unternommen, bei denen Andockmöglichkeiten für kommerzielle Raumkapseln geschaffen werden sollen. Barry Wilmore und Terry Virts hätten die ISS um 07.45 Uhr (13.45 Uhr MEZ) verlassen, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Ursprünglich sollten die beiden US-Astronauten schon am Freitag das erste Mal nach außen gehen. Ihr Einsatz wurde aber um einen Tag verschoben, weil es Probleme mit den Raumanzügen gab.