Falun (SID) - skiSkispringer Severin Freund greift in Falun nach einer WM-Medaille. Der 26-Jährige flog im ersten Durchgang von der Normalschanze auf starke 95,5 Meter und belegt mit 122,6 Punkten den dritten Rang. In Führung liegt der Norweger Rune Velta (125,1 Punkte) vor Vierschanzentournee-Gewinner Stefan Kraft aus Österreich (123,4).

"Ich bin mit dem Sprung sehr zufrieden. Die Landung war ärgerlich und wurde hart bestraft. Noch ist alles drin", sagte Freund. Auch Bundestrainer Werner Schuster war "sehr zufrieden. Hätte Severin den Wackler nicht gehabt, wäre er vorne. Er hat aber das Zeug, das noch zu drehen."

Glänzend im Rennen liegt auch Richard Freitag (Aue) als Siebter. Ebenfalls problemlos in den zweiten Durchgang schafften es Marinus Kraus (Oberaudorf) und Andreas Wellinger (Ruhpolding) auf den Plätzen 13 und 14. Für Wellinger ist es der erste große Wettkampf nach dreimonatiger Zwangspause.